Hibbeln

Stress dich ruhig rein

Ich weiß selbst, dass es nicht förderlich ist, dauernd nur daran zu denken, wann man endlich schwanger wird, ob es dieses Mal geklappt hat, die Tage wieder und wieder runterzurechnen, an welchem Zyklustag man sich wohl befindet etc. pp.
Natürlich weiß ich das. Und trotzdem kann ich nicht – wie von vielen beratschlagt – einfach mal nicht dran denken. Mir einfach mal keinen Stress machen.
Viele gucken mich dann ungläubig an, aber… denkt ihr doch jetzt mal nicht an einen rosa Elefanten. Auf gar keinen Fall dürft ihr an den rosa Elefanten denken, Herrgott! Versucht ihr überhaupt, nicht an den rosa Elefanten zu denken?

Es ist ein Kreislauf: je mehr ich versuche, an etwas nicht zu denken, umso mehr muss ich daran denken.
Was viele auch nicht verstehen („mach dir doch nicht so einen Druck“): An etwas zu denken kann eine aktive, bewusste Entscheidung sein, klar. Aber an etwas NICHT zu denken, das macht man weder bewusst noch aktiv. Denn sobald man bewusst an etwas nicht denkt, denkt man ja eben doch dran. Und wenn man dann erschrocken noch viel weniger dran denkt, dann saugt sich der Gedanke im Kopf fest.

Gestern lag ich also mal wieder im Bett und habe gedacht. Und gedacht. Und gerechnet. Und mir Hoffnungen gemacht. Aber gleichzeitig versucht, mir keine zu machen. Der Puma hat das natürlich gleich mitbekommen und nachgefragt, was denn los ist. Ich habe ihm völlig verzweifelt gesagt (naja okay, vorgeheult), dass ich mich schon wieder reinstresse und nicht weiß, wie ich es ausschalten soll.
Da hat er den wohl wundervollsten Satz überhaupt gesagt:

»Es ist okay, stress dich ruhig rein.«

Und wisst ihr was? Er hat vollkommen recht! Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass meine Bemühungen, mich NICHT reinzustressen mich viel mehr stressen, als das Stressen an sich – versteht ihr, was ich meine?
Ich verwende unglaublich viel Energie darauf, nicht daran zu denken, nicht nachzurechnen, nicht auf meinen Körper zu hören (oder mir Sachen einzubilden)… wie viele Stresshormone ich deswegen wohl schon ausgeschüttet habe? Und das alles nur, weil man suggeriert bekommt, dass es nicht okay ist, sich dem Thema Kinderwunsch voll hinzugeben. Dass es nicht okay ist, tagtäglich daran zu denken.

Aber wisst ihr was? Es ist okay! Ihr habt eine lebensverändernde Entscheidung gemacht und könnt es natürlich nicht erwarten, dass es auch endlich los geht – also stresst euch rein! Zerdenkt das Thema! Es. Ist. Okay.
Wenn ihr mal googlet, dann werdet ihr nämlich genau so viele Studien finden, die „beweisen“, dass schwanger zu werden nichts mit seelischen Stress zu tun hat, wie Studien, die das Gegenteil beweisen.

Jetzt entschuldigt mich bitte. Ich muss nachrechnen, an welchem Zyklustag ich bin und panisch durch die Gegend rennen. Und das ist okay!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s